×
Wie wir arbeiten
1 Produkt aussuchen.
2 Eigene Druckdatei hochladen.
3 Datei Online bearbeiten

Bei Rückfragen oder Hilfe einfach eine E-Mail an info@geniusprint.de . Das war es schon !

Bürozeiten
Mo -Fr 9:00 - 18:00
Sa - 9:00 - 18:00
Sonntags einfach per E-Mail!

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Druckdaten und Ihre Handhabung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Druckdaten richtig anlegen. Erfahren Sie, was Sie beim Erstellen, Abspeichern und Übermitteln beachten müssen.

SONDERFARBE, VEREDELUNGEN & GRAVUR

Sie haben die Möglichkeit bestimmte Druckprodukte mit Farben, die außerhalb des CMYK-Farbraums liegen – sogenannten Sonderfarben – zu bedrucken. Des Weiteren veredeln wir auch gewisse Drucksachen mit Lack und Folie oder gravieren Werbeartikel für Sie. Für all diese Prozesse sollten Sie bestimmte Vorgaben bei der Anlage in den Druckdaten berücksichtigen.

Sonderfarbe

Um einen bestimmten Farbton zu erreichen, der außerhalb des CMYK-Farbraums liegt, stehen Ihnen bei bestimmten Produkten Pantone- oder HKS-Sonderfarben zur Verfügung:

Broschüren
Kataloge
Briefpapier
Briefumschläge
Präsentationsmappen (Mappen mit Laschen)
Plakate (ab 150 g/m² Bilderdruckpapier)

Viele Werbeartikel (nur Pantone-Sonderfarben möglich)
Legen Sie in Ihrer Druckdaten-Datei im Gestaltungsprogramm, wenn nicht anders angegeben, ein weiteres Farbfeld an und weisen Sie den gewünschten Gestaltungselementen die entsprechende Farbe zu.

Benennung des Farbfelds: Hier sollte der Name der ausgewählten Pantone- oder HKS-Sonderfarbe stehen.
Farbtyp: Vollton
Farbwert: frei wählbar

Bitte beachten Sie, dass bei Werbeartikeln keine Metallic und Neonfarben möglich sind. Der Druck mit Gold- und Silber-Farben ist möglich.

Sonderfarben werden von uns in CMYK umgewandelt, wenn das Produkt ohne Sonderfarben bestellt wurde oder beim bestellten Produkt Sonderfarben nicht möglich sind.

Schwarzlichtfarbe

Mit dem Gestaltungselement die Farbe Weiß anlegen.

Benennung des Farbfelds: „UV“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: 100 % Magenta

Der Anteil der UV-Farbe darf maximal 30 % der Gesamtfläche entsprechen.
Stellen Sie vor dem Export der Druckdaten-Datei alle UV-Gestaltungselementen auf „Überdrucken“.

Partieller Relieflack

Im Gestaltungsprogramm bitt ein weiteres Farbfeld anlegen.

Benennung des Farbfelds: „coating“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: 100 % Cyan

Beim Anlegen der Gestaltungselemente ist zu beachten:

Linienstärke: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Schriftgröße: mindestens 14 pt (dünnste Linie im Schriftbild: mindestens 1 mm)
Leerraum zwischen Elementen der Relieflackierung: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Abstand zum Endformat und sämtlichen Stanz-, Nut- und Rilllinien: mindestens 3 mm
Farbtöne können durch die Lackierung verändert erscheinen
Stellen Sie vor dem Export der Druckdaten-Datei alle Relieflack-Gestaltungselemente auf „Überdrucken“.

Beachten Sie außerdem die Informationen unter „Datenhinweis“ auf den Produktseiten in unserem Onlineshop.

Partieller UV-Lack

Anlegen eines weiteren Farbfeldes im Gestaltungsprogramm und Farbe zuweisen.

Benennung des Farbfelds: „coating“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: 100 % Cyan

Beim Anlegen der Gestaltungselemente ist zu beachten:

Linienstärke: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Schriftgröße: mindestens 14 pt (dünnste Linie im Schriftbild: mindestens 1 mm)
Leerraum zwischen Elementen der Relieflackierung: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Abstand zum Endformat und sämtlichen Stanz-, Nut- und Rilllinien: mindestens 3 mm
Farbtöne können durch die Lackierung verändert erscheinen
Alle Elemente, die mit UV-Lack veredelt werden sollen, müssen auf „Überdrucken“ stehen.

Partielle Veredelung mit Silberfolie

Im Gestaltungsprogramm weiteres Farbfeld anlegen und Farbe zuweisen. 

Benennung des Farbfelds: „silver“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: 100 % Cyan

Beim Anlegen der Druckdaten Gestaltungselemente ist zu beachten:

Linienstärke: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Schriftgröße: mindestens 14 pt (dünnste Linie im Schriftbild: mindestens 1 mm)
Leerraum zwischen Elementen der Veredelung: mindestens 3 pt (1,06 mm)
Abstand zum Endformat und sämtlichen Stanz-, Nut- und Rilllinien: mindestens 2 mm

Weißdruck bei Werbeartikeln

Legen Sie im Gestaltungsprogramm ein weiteres Farbfeld an und weisen Sie den gewünschten (gegebenenfalls duplizierten) Gestaltungselementen die entsprechende Farbe zu.

Benennung des Farbfelds: „weiß“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: frei wählbar

Beim Anlegen der Gestaltungselemente ist zu beachten:

Empfehlung für Linienstärke: mindestens 0,3 mm
Bitte beachten Sie, dass das Trägermaterial beim Druck mit weißer Farbe durchscheinen kann.
Beachten Sie bitte, dass bei vielen Werbeartikeln die Anlieferung einer Vektordatei erforderlich ist. In unserem Beitrag „Vektordaten anliefern – Wie geht das?“ zeigen wir, wie Sie vorhandene Bilder in Vektorgrafiken umwandeln können.

Werbeartikel mit den Sonderfarben Gold und Silber bedrucken

Die Sonderfarben Druckdaten Gold und Silber drucken wir mit den folgenden Pantone-Farben für Sie:

Gold: Pantone 871 C
Silber: Pantone 877 C
Legen Sie im Gestaltungsprogramm ein weiteres Farbfeld an und weisen Sie den gewünschten Gestaltungselementen die entsprechende Farbe zu.

Benennung des Farbfelds: „gold“ oder „silver“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: frei wählbar

Beim Anlegen der Gestaltungselemente ist zu beachten:
Empfehlung für Linienstärke: mindestens 0,3 mm
Beachten Sie bitte, dass bei vielen Werbeartikeln die Anlieferung einer Vektordatei erforderlich ist. In unserem Beitrag „Vektordaten anliefern – Wie geht das?“ zeigen wir, wie Sie vorhandene Bilder in Vektorgrafiken umwandeln können.

Lasergravur

Legen Sie im Gestaltungsprogramm ein weiteres Farbfeld an und weisen Sie den gewünschten Gestaltungselementen die entsprechende Farbe zu.

Benennung des Farbfelds: „Laser“
Farbtyp: Vollton
Farbwert: frei wählbar

Beim Anlegen der Gestaltungselemente ist zu beachten:

Empfehlung für Linienstärke: mindestens 0,3 mm
Die Farbigkeit der Gestaltungselemente kann für die Gravur nicht berücksichtigt werden, da farblos graviert wird.
Beachten Sie bitte, dass bei vielen Werbeartikeln die Anlieferung einer Vektordatei erforderlich ist. In unserem Beitrag „Vektordaten anliefern – Wie geht das?“ zeigen wir, wie Sie vorhandene Bilder in Vektorgrafiken umwandeln können.

OBEN